Home > Digital > Office365

Office365

Dank der Kostenübernahme durch unseren Förderverein konnten wir schon vor den Osterferien 2020 allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern das Paket Office365 pro plus zur Verfügung stellen. Damit erweitern sich unsere Möglichkeiten für den digitalen Austausch in Zeiten der Corona-Krise und auch danach deutlich.

Vorrangig etablierte sich die Office365-Anwendung TEAMS. Zur Einstimmung in die Möglichkeiten können Sie gerne das folgende Video anschauen:

Video "Online unterrichten mit Microsoft TEAMS" (Dauer: 12min15s)

Am HGN haben wir das Office 365 - Paket für Bildungseinrichtung eingeführt. Damit erhalten alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, jederzeit mit einem persönlichen Schulkonto auf eigene Daten zugreifen und diese bearbeiten zu können. Neben den bekannten Programmen wie Word, Excel, Powerpoint und OneNote liefert Office 365 mächtige Tools (=digitale Werkzeuge), die den modernen Unterricht flexibler, effizienter und unter kooperativen Gesichtspunkten leistungsfähiger machen können. Insbesondere die Anwendung Teams ermöglicht Kommunikation, Austausch und Zusammenarbeit auf einer digitalen Ebene.

Die Vormachtstellung von Microsoft im Produktivitätsbereich und das "Heranführen" von zukünftigen Kunden durch das "kostenlose Bereitstellen" ist durchaus kritisch zu sehen und sollte den Schüler*innen bewusst gemacht werden. Andererseits verfügt nur ein solches Großunternehmen über die notwendigen Mittel und Ressourcen, funktionierende Werkzeuge dieser Qualität zur Verfügung zu stellen, die als "Industriestandard" langfristig eingesetzt und weiterentwickelt werden. Unsere Schüler können hier zusätzliches Knowhow und Kompetenzen erwerben - neben den Standard-Programmen (Word, Excel, Powerpoint, OneNote, Teams,...) machen sie vielfältige Erfahrungen in Bereichen wie "vernetztes digitales Arbeiten", "digitale Strukturen und Organisationsformen", "digitale Kommunikation", "digitale Dateiformate und Dateiablagen", "digitale Terminplanung"... Vorrangig diese digitalen Arbeitstechniken werden große Bedeutung in ihrem späteren Berufsleben haben.

1. Office365 installieren

2. Office365 TEAMS und E-Mail-Adresse einrichten

3. Office365 Videoschulungen

4. Office365 Beratung anfordern

Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um Office365 ist der
Digitalkoordinator Christian Schneider, admin.office365@homburgischesgymnasium.de




Welche personenbezogenen Daten speichern wir in der Cloud?
Dis DSGVO gibt vor, dass insbesondere bei Schülerinnen und Schülern die Speicherung von personenbezogenen Daten im Internet minimiert werden muss. Um Office 365 im Unterricht effektiv nutzen zu können, müssen wir ein Minimum an schülerbezogenen Daten in der Cloud speichern:
  • Vorname und Name für die Erstellung eines Benutzernamens
  • Klasse / Jahrgangsstufe
Damit Nutzer im Bedarfsfall selbstständig ihr Passwort zurücksetzen können, muss eine Handynummer und/oder eine E-Mail-Adresse beim ersten Einloggen hinterlegt werden.

Welche personenbezogenen Daten speichern wir nicht in der Cloud?

Neben den oben genannten Grunddaten werden von schulischer Seite keine weiteren Daten in der Cloud gespeichert. Nicht gespeichert werden zum Beispiel:
  • Geburtstage
  • Adressen
  • Bilder
  • Noten und Zeugnisse
Personenbezogene Daten gehören grundsätzlich nicht in die Microsoft Cloud, weder die eigenen noch die von anderen! Jeder Benutzer hat dafür zu sorgen, dass Sicherheit und Schutz von personenbezogenen Daten nicht durch leichtsinniges, fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln gefährdet werden.

Nutzungsvereinbarung "Pädagogisches Netzwerk und Office 365 am HGN"
> Weiterlesen

DSGVO - Erhebung von personenbezogenen Daten (Schüler) [Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 1 und 2 sowie Artikel 14 Absatz 1 und 2 DSGVO aufgrund der Erhebung von personenbezogenen Daten]
> Weiterlesen

Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Schülerinnen, Schülern und Eltern (VO-DV I)
> Weiterlesen