Home > Berichte > 2018/2019 > "save the bees" - Bienenprojekt 2019

"save the bees" - Bienenprojekt 2019

Unter der Leitung von Frau Heimes und Frau Keil haben sich 22 Schülerinnen und Schüler mit dem Thema „save the bees“ beschäftigt.

Am ersten Tag haben wir uns zunächst Wissen über die Biene angeeignet und in Kleingruppen Präsentationen zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema „Biene“ erstellt. Mithilfe der erarbeiteten Informationen begannen fünf Schüler der Jahrgangsstufe EF mit der Planung eines Insektenhotels, das im weiteren Verlauf gebaut werden sollte. 

Am Mittwoch wurde die letzte Präsentation zum Thema „Imker“ vorgestellt, bevor wir zu einer dreistündigen Wanderung nach Hochstraßen und zurück aufbrachen. Bei dieser Wanderung stellten wir uns die Frage, wie bienenfreundlich Nümbrecht ist. Dabei haben wir Ausschau nach bienenfreundlichen Pflanzen und Bienen selbst gehalten. Leider mussten wir feststellen, dass es nicht viele Bienen in Nümbrecht gibt. Freundlicherweise hatte Felix Macht, ein Hobbyimker, angeboten, uns seine Bienenvölker zu zeigen und etwas darüber zu berichten. Dafür möchten wir uns im Namen des gesamten Kurses noch einmal herzlich bedanken! 

Der Donnerstag begann mit einer Wanderung durch den Wald zu Schloss Homburg. Auf dem Weg haben wir viele Materialien gesammelt, die wir für das Insektenhotel verwenden konnten. Mit dem Bau von diesem haben wir anschließend begonnen, wobei zunächst der Rahmen für das Insektenhotel durch die Schüler der Jahrgangsstufe EF zusammengeschraubt wurde. Die anderen Schülerinnen und Schüler bereiteten die Materialien vor, die zum Ausfüllen benötigt wurden. Zum Abschluss spielten wir das Königinnenspiel auf dem Sportplatz, eine Variante von Völkerball. 

Die Arbeiten am Insektenhotel wurden am Freitag fortgesetzt. Dafür durften wir den Werkraum der Sekundärschule nutzen. Nach Fertigstellung des Rahmens wurde dieser verziert. Anschließend lasierten wir das Dach, um es wetterfester zu machen. Währenddessen stellten andere Schülerinnen und Schüler sogenannte Seed Balls her, durch die neue bienenfreundliche Pflanzen entstehen sollen.

Am letzten Tag, dem Montag, haben wir uns in Gruppen mit verschiedenen Aufgaben aufgeteilt. Die einen befüllten das Insektenhotel mit Material, die anderen bereiteten unseren Stand für das Campusfest vor. Außerdem säten wir eine Wildblumenwiese um das Insektenhotel herum-

Insgesamt hat uns das Projekt aufgrund der vielfältigen Aufgaben und durch das große Engagement von Frau Heimes viel Spaß gemacht. Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei dem Hagebaumarkt Waldbröl, der Firma Bubenzer und dem Obi-Markt in Gummersbach ganz herzlich für die zahlreichen Sachspenden für das Insektenhotel und die Blumenwiese bedanken. Außerdem danken wir auch Frau Reiffers, Frau Köster, Frau Meurer, Frau Caspar-Rother und Frau Keil für ihre tatkräftige Unterstützung!

 
Benjamin Uhl und Luis Rodriguez, EF