Home > Berichte > 2018/2019 > Das HGN ist im Sammelfieber - der 15.000 Deckel ist gespendet worden

Das HGN ist im Sammelfieber - der 15.000 Deckel ist gespendet worden

Die Schülerinnen und Schüler des HGNs sind im Kampf gegen Polio unterwegs: 33 Impfungen gegen Kinderlähmung in Afghanistan, Pakistan und Nigeria können bereits finanziert werden.

 

Innerhalb von nur drei Monaten haben die Schülerinnen und Schüler des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht 16.600 Deckel für die Aktion „Deckel gegen Polio“ gesammelt und ermöglichen somit 33 Impfungen gegen Kinderlähmung.   
Polio, auch als Kinderlähmung bekannt, ist eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird. Sie verläuft meist ohne Symptome. Einige wenige Patienten erkranken jedoch schwer und tragen Spätfolgen wie Lähmungen, Gelenkfehlstellungen oder Osteoporose davon. Eine Impfung gegen die Kinderlähmung ist der wichtigste vorbeugende Schritt. Polio ist nicht heilbar, kann aber durch die Impfung verhindert werden. Diese kostet natürlich Geld. Um das nötige Geld zu beschaffen, ist vor einigen Jahren die Aktion „Deckel gegen Polio“ ins Leben gerufen worden, die vom Rotary-Club unterstützt wird.

Deckel werden eingeschmolzen

Die Idee hinter dem vom Rotary-Club gegründeten Verein „Deckel drauf“ ist einfach: Glas- und Kunststoffpfandflaschen können auch ohne Deckel abgegeben werden. Durch das Sammeln, Einschmelzen und den anschließenden Verkauf des hochwertigen recyclingfähigen Materials Polyethylen oder Polypropylen, aus dem die Deckel gefertigt sind, werden Schluckimpfungen gegen Polio finanziert – 500 Deckel wiegen ca. ein Kilogramm und finanzieren eine Impfung in Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Ziel der Aktion ist es, die Kinderlähmung weltweit auszurotten.

Sammeleimer in jedem Klassenraum am HGN

In großen Sammeleimern, die der Obi-Markt Gummersbach zur Verfügung gestellt hat, werden in jedem Klassenraum des Gymnasiums Verschlüsse von Getränkeflaschen, Getränkekartons (Milch, Saft usw.), Zahnpasta-Verschlüsse und gelbe Plastik-Überraschungseier gesammelt. Initiiert hat die Aktion die Klasse 5b zusammen mit ihrer Politiklehrerin Carina Heimes. Nach einem Spendenaufruf der Klasse, bei dem über die Aktion und die Krankheit Polio informiert wurde, begann die große Sammelaktion im Februar, bei der sich alle Schülerinnen und Schüler aber auch viele Eltern beteiligen.

Sammeln und Spenden kann also kinderleicht sein und jeder kann mitmachen: Mehr Informationen über die Aktion in Deutschland finden Sie unter www.deckel-gegen-polio.de. Dort ist auch eine Übersicht über Abgabestellen zu finden.








Die Klasse 5b mit den Sammeleimern und gesammelten Deckel


Carina Heimes