Berichte > 2020/2021 > Digitaler Italienaustausch 2020-2021

In diesem Schuljahr gab es erfreulicherweise trotz der vielen Hürden einen Italienaustausch mit unserer langjährigen Partnerschule in Morbegno.

Die Nachricht, dass es leider keine Austauschfahrt geben kann, hatte die Schüler:innen zu Beginn des Schuljahres in beiden Ländern sehr betrübt. Um so schöner war das rege Interesse, sich auf eine neue Form des Austauschs einzulassen. Somit starteten 21 italienische und 13 deutsche Schüler:innen aus den Stufen EF und Q1 in eine unbekannte Reise. 

Angefangen vom ersten digitalen Kennenlernen in Form von Steckbriefen über E-Mail-Kontakte bis hin zu virtuellen Kochrunden war alles vertreten. Ein paar Schülerinnen haben ihre Eindrücke einmal zusammengefasst:

·     
"Am Italienaustausch gefällt mir, dass man mit anderen Gleichaltrigen aus einem anderen Land in Kontakt treten kann".

"Besonders beeindruckend finde ich, dass wahre, lebenslange Freundschaften entstehen können."

"Überrascht hat mich z.B., dass ich mich so schnell und so gut mit meiner Austauschschülerin verstanden habe."

"Ein besonderer Moment für mich war z.B., dass meine Austauschschülerin und ich schon von Anfang an offen miteinander geschrieben haben. Ich habe mich direkt willkommen gefühlt."

"Uns gefällt am Italienaustausch, dass wir uns so gut mit den Italienerinnen verstehen."

"Besonders Spaß gemacht hat uns der gemeinsame Kochabend und wir hoffen, dass der Austausch bald wieder stattfinden kann."

·      
Es bleibt die Erkenntnis, dass wir alle mehr gemeinsam haben als zuvor gedacht. Man vergleiche die „landestypischen“ Gerichte!





Ich wünsche allen, die teilgenommen haben, dass die Offenheit und der Kontakt zur italienischen Kultur bleibt! Vielleicht wird es ja in Zukunft noch das ein oder andere private Treffen im realen Leben geben.

Stefanie Weis