Berichte > 2020/2021 > Begrüßungsnachmittage für die neuen Fünfer

Lars und Lia mögen gerne Zitrone; Hannah mag es ausgefallener und entscheidet sich für je ein Bällchen Cookie und Amarena; Emma denkt sogar an Oskar und bringt ihm ein Bällchen Leberwurst mit.

Auf dem Wiesenhof gefällt den meisten am besten der Wackelbalken, weil er so schön wackelig ist. 

Das alles und noch viel mehr erfährt man, wenn man Begrüßungsnachmittage für die neuen Fünftklässler:innen veranstaltet. An insgesamt vier Nachmittagen im Juni hat die Schulgemeinschaft des HGN die insgesamt 108 neuangemeldeten Kinder eingeladen, um sich als Klassengemeinschaft, ihre zukünftigen Klassenlehrer:innen, die Pat:innen des 8. Jahrgangs, Mitglieder der SV, der Schulpflegschaft und des Fördervereins kennenzulernen. Besonderes Interesse kam aber Oskar, unserem Schulhund, und Willi, Oskars bestem Freund und unserem Schulmaskottchen, zuteil. Überraschend war nur, dass Willi, der sich so sehr auf diese alternativen Begrüßungsmöglichkeiten in Zeiten von AHA(L)-Regeln gefreut hatte, zu Beginn gar nicht auf dem Lindenhof auftauchte. Doch das vermieste unseren zukünftigen Schüler:innen die Laune nicht und so machten sie sich – medial und digital unterstützt – auf die Suche nach ihm. Auf dem Weg über das Schulgelände (und sogar darüber hinaus – immerhin forderte das sonnige Wetter zu einer süßen Abkühlung an der Eisdiele förmlich heraus) trafen sie dabei auf die verschiedenen Mitglieder der Schulgemeinschaft, bekamen von der SV personalisierte Buttons geschenkt, übten sich im „Fuchsen“ und lernten durch das von den Pat:innen organisierte Spiel „1, 2 oder 3?“ die Besonderheiten des HGN auf abwechslungsreiche Weise kennen. 

Gekrönt wurde dieses Geocaching der besonderen Art als alle zukünftigen Schüler:innen vor dem Haupteingang zusammen kamen und hier – angeleitet durch die Klassenlehrer:innen – ein erstes, gemeinsames Kennenlernspiel erleben konnten. In Zeiten des Lebens auf Distanz war das nicht nur ein visueller, sondern auch emotionaler Höhepunkt jedes einzelnen Begrüßungsnachmittages.

Aber was ist nun mit Willi? Der hatte sich aufgrund der Hitze lieber in einen gut gelüfteten Klassenraum verzogen, wurde aber schlussendlich doch noch von den Kindern entdeckt. 

Liebe zukünftigen Fünftklässler:innen, wir hoffen, dass wir euch gebührend begrüßen und schon viele Fragen vor eurer Einschulung bei uns klären konnten. Wir freuen uns auf euch und sagen es mit Willis Worten: Bis bald am HGN!

Nadine Otto