Home > Berichte > 2018/2019 > White Horse Theatre am HGN

White Horse Theatre am HGN

Am 29. Januar 2019 hieß es „Vorhang auf“ am HGN, denn das White Horse Theatre war wieder zu Gast. White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt und ein fester Bestandteil im Jahresplan des HGNs ist.
In dem mitreißenden Stück „Honesty“ wurden die 5er und 6er auf eine Reise nach London mitgenommen. Tim und Annie beobachten wie ein Dieb eine Handtasche stiehlt. Sie folgen ihm.... und landen mitten in einer Verfolgungsjagd durch die Straßen Londons. Begeistert fieberten die jungen Zuschauer mit, ob der Dieb erwischt werden würde. Insbesondere wenn der Dieb sich mitten in den Zuschauerreihen versteckte, hielt es keinen mehr auf den Plätzen.

Für die Mittelstufe wurde eine neue aktualisierte Fassung von Shakespeares Drama „Pericles“ aufgeführt: „The Tyrant's Kiss“. Die Handlung wurde in das 21. Jahrhundert verlegt und bezieht sich auf aktuelle Themen und Probleme, denn Perry ist ein gebildeter junger Mann auf dem gefährlichen Weg über das Mittelmeer in das sichere Italien. Auf der dramatischen Flucht verliert er seine Familie und sein gesamtes Hab und Gut. Nur seinen Mut und seine Hoffnung verliert er nie. Gespannt verfolgten die Schüler und Schülerinnen, ob Shakespeares Held in dieser modernen Version sein Glück finden würde.
Auch für die Oberstufe ging es nach London, allerdings ins viktorianische London und sie begleiteten in „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ den Kampf zwischen Gut und Böse. Denn Dr. Henry Jekyll, ein angesehener Londoner Doktor, und Edward Hyde, ein gemeiner Mörder, sind ein und dieselbe Person! In Jekylls Kopf kämpfen sie um die Vorherrschaft. Eindrucksvoll vermittelten die vier Schauspieler die Frage, ob Jekyll es schaffen wird, seine Güte wiederzuerlangen, nachdem er der Versuchung erlegen ist, zu Hyde zu werden.
Mit großem Applaus und herzlichen Goodbyes wurde die Theatertruppe verabschiedet.
See you next year!