Home > Berichte > 2018/2019 > „Prototypen“ für Schneide- und Wickelmaschinen vom Projektkurs bei der Firma Kampf

„Prototypen“ für Schneide- und Wickelmaschinen vom Projektkurs bei der Firma Kampf

Am 26.06.2018 fand in Wiehl/Bilstein bei der Firma Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG die Präsentation der Arbeitsergebnisse des Projektkurses der Jahrgangsstufe Q1 statt.
Fünf Teams präsentierten ihre selbst konstruierten Schneide- und Wickelmaschinen, gefertigt aus den „Lego Mindstorms EV3“- Robotik Baukästen.
Die Konstruktionsaufgabe hierfür wurde im Rahmen eines Kickoffs im Februar mit der Firma Kampf, den Schülern und den Kurslehrern abgestimmt.
Aus Legobaukästen sollten Schneidemaschinen entwickelt und gebaut werden, die vollautomatisch Frischhaltefolie abwickeln und abschneiden können.
Neben der Konzeption sollten die Gruppen auch eine Power-Point-Präsentation über den Entstehungsprozess, ihre Aufgabenverteilung und die Schwierigkeiten mit den passenden Lösungen, erstellen.
Alle Teams glänzten mit gelungenen Präsentationen vor dem Publikum aus Personalführung, Ausbildern, Auszubildenden und einer firmenseitigen Jury.
Souverän gingen die Schülerteams auf ihr eigenes Projektmangement ein, präsentierten die Prototypen im Schneide- und Wickelvorgang und beantworteten der Jury Fragen zu Wirtschaftlichkeit und Servicegedanken bei der Wartung.
Nach einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen überzeugte das Schülerteam Jan Niklas Becher, Christian Wolf und Christian Weiss die Jury am meisten, da ihre Maschine sehr Service orientiert konzipiert war und besonders der Aspekt der Sicherheit bei der Benutzung berücksichtigt wurde.
Abschließend übergab Heinrich Thorwesten von der Firma Kampf im Namen der Jury die Preise.
 
T. Stangier, S. Sievers