Home > Berichte > 2017/2018 > Volleyball WK II – Bezirksendrunde

Volleyball WK II – Bezirksendrunde

Wer hätte es gedacht, durch die emsige Organisation unserer Volleyballerin Tabea Stein und mit der altbewährten Unterstützung durch Ulfried Stinnes sind wir mit zwei Autos und sieben Spielerinnen nach Bonn aufgebrochen. Einige Spielerinnen waren erkrankt oder konnten aus schulischen Gründen (ja, das gibt es!) nicht mitfahren, daher war es bemerkenswert, dass Tabea überhaupt ein Team zusammenbekam.

Mit nur zwei Vereinsspielerinnen und ohne jemals zusammengespielt zu haben konnte es nur das Ziel sein, möglichst viel dazu zu lernen und vielleicht die ein oder andere für diesen technisch sehr anspruchsvollen Sport zu begeistern. Tabea erprobte sich als Coach und war als souveräne Schiedsrichterin im Einsatz, sie hat ihren Job sehr gut gemeistert!

Ungeschickterweise mussten wir unser erstes Spiel gegen die wahrscheinlich stärksten Gegnerinnen bestreiten – kein guter Gegner, um entspannt ins Spiel zu kommen! Die Mädels steigerten sich jedoch von Spiel zu Spiel deutlich, konnten zwar keinen Satz gewinnen, aber durch steigenden Einsatz immer mehr Punkte pro Satz erzielen. Respekt! Wenn ihr euch innerhalb eines Spieltages so steigern konntet, wie wird das erst mit regelmäßigem Training werden?? Ich bin gespannt…

Christine Meurer