Home > Berichte > 2016/2017 > Bonner Mathematikturnier - Erfolgreiche Mathematiker „auf der Reise zum Nordpol“

Bonner Mathematikturnier - Erfolgreiche Mathematiker „auf der Reise zum Nordpol“

Bereits zum fünften Mal nahm in diesem Jahr eine Mannschaft unserer Schule am Bonner Mathematikturnier teil. Das Team bestand in diesem Jahr aus Klara Marienhagen, Tavia Plattenteich, Carina Ringsdorf, Moritz Gau und Raimund Schulz (alle Q2).
Mehrmals trafen sich die Teammitglieder mit Herrn Hammer in der Mittagspause, um sich auf die nicht-alltäglichen und kniffligen Aufgaben des Wettbewerbs vorzubereiten. Das Thema in diesem Jahr befasste sich mit der Geometrie der Sphäre und Geodäsie - so bezeichnet man die Suche nach kürzesten Verbindungen zwischen zwei Punkten (in unserem Fall: Auf der Erdkugel).
Die Schülerinnen und Schüler mussten im Team die komplexen Aufgaben angehen und stellten sich zudem einem „Staffelwettbewerb“ mit Problemen aus den verschiedensten Bereichen der Mathematik.
Es war eine sehr spannende Zeit und der Wettbewerbstag (Freitag, 23.09.2016) war ein absolutes Highlight für alle Beteiligten. Bei dem Turnier, welches gleichzeitig an den Universitäten in Bonn, Nimwegen in den Niederlanden und Leuven in Belgien ausgetragen wird, traten über 50 Mannschaften aus ganz Deutschland gegeneinander an.
In der Staffel am Vormittag kam unser Team erst etwas schleppend in Gang, doch dann drehten unsere Mathe-Cracks auf. So konnte man bei dem „Rennen zum Nordpol“ (dies war das Thema der Wettbewerbsaufgaben) am Nachmittag Platz 11 einheimsen - ein riesiger Erfolg! Insgesamt belegte unser Team am Ende des Tages unter der Anfeuerung von Frau Arnds und Herrn Hammer, die sich als Korrektoren am Wettbewerb beteiligten, einen sehr guten 34. Platz.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
Wir hoffen auch im kommenden Jahr auf eine erfolgreiche Beteiligung der mathematisch Interessierten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II.